Ein wichtiger Tag für das ganze Fehngebiet!

Jetzt rückt der Neubau der Schleuse Osterhausen in greifbare Nähe. Mit der Eigentumsübernahme der Schleuse durch den Landkreis Cloppenburg wurde ein wichtiges Hindernis auf dem Weg zum Neubau überwunden. Für Elisabethfehn und das ganze Fehngebiet ist das ein ganz wichtiges Ereignis, denn dies schafft eine ganz wesentliche Voraussetzung dafür, den letzten schiffbaren Fehnkanal Deutschlands zu erhalten. Am Mittwoch (25.11.2015) haben der Bund als bisheriger Eigentümer und

2015_11_25 NWZ  Kommentar

NWZ 26.11.2015

der Landkreis Cloppenburg die Übergabe der Schleuse besiegelt. Für einen symbolischen Kaufpreis von 1 Euro hat der Landkreis die Schleuse vom Bund erworben. Als Eigentümer kann der Landkreis nun die letzten noch fehlenden Finanzmittel einwerben, die für den Neubau benötigt werden. Der Neubau wird die etwa 150 Jahre alte Schleuse am nördlichen Ausgang des Elisabethfehnkanals ersetzen. Das alte Bauwerk ist marode und auf Dauer nicht mehr funktionsfähig.

Bislang sind rund 75 Prozent der nötigen Finanzmittel für den Neubau vorhanden. Der Landkreis kann erst dann mit den Baumaßnahmen beginnen, wenn alles Geld eingeworben wurde. Ein frühzeitigerer Beginn wäre „förderschädlich“, das heißt: Geldgeber würden ggf. abspringen, wenn mit der Maßnahme begonnen würde, bevor die gesamte Summe auf dem Tisch liegt. Der Landrat sieht insofern das Jahr 2016 als „entscheidendes Jahr“. Das sehen wir auch so – und hoffen auch auf den ersten Spatenstich in 2016.

Die Bürgerinitiative, die vor zwei Jahren als Verein gegründet wurde und heute etwa 650 Mitglieder hat, darunter 25 Vereine und Institutionen aus der Region, kämpft seit drei Jahren für die neue Schleuse. Als im Oktober 2012 bekannt wurde, dass der Bund die Mittel für den Neubau gestrichen hatte, begann der Protest der Bürgerinnen und Bürger, dessen Früchte nun sichtbar werden. Siehe Chronologie der Ereignisse.

Medienberichte zur Schleusenübernahme finden sich hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s